Angebote zu "Seit" (104 Treffer)

Kategorien

Shops

Böller, Florian: Selbstbehauptung versus Untero...
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.11.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Selbstbehauptung versus Unterordnung, Titelzusatz: Der US-Kongress und die demokratische Kontrolle der militärischen Interventionspolitik seit dem Ende des Ost-West-Konflikts, Autor: Böller, Florian, Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co // Nomos, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Internationale Zusammenarbeit // Militärgeschichte // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Amerika // Vergleichende Politikwissenschaften, Rubrik: Politikwissenschaft, Seiten: 374, Gewicht: 556 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Junges Philharmonisches Orchester Niedersachsen...
14,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Ein Sommer ohne Klassik wäre zwar möglich, aber kaum vorstellbar.So wird auch 2020 das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen, kurz JPON, die Reithalle am Funkturm im Nordseebad Otterndorf bespielen.Auf dem Programm stehen die Variationen über das ungarische Volkslied Der Pfau von Zoltán Kodály, Der Zauberlehrling von Paul Dukas und die 10. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch.Über das ProgrammZoltán Kodály schuf eine nationale ungarische Kunstmusik, in der er die authentische ungarische Volksmusik mit den europäischen Musiktraditionen verband. Sein kompositorisches OEuvre umfasst Werke für beinahe alle Gattungen. Mit den Orchestervariationen über das ungarische Volkslied ?Der Pfau? gilt Zoltán Kodály heute noch als einer der beliebtesten ungarischen Komponisten.Paul Dukas musikalische Komposition ?Der Zauberlehrling? ist die gleichnamige Vertonung der Ballade von Johann Wolfgang von Goethe. Sie entstand 1897 unter dem Titel ?L´Apprenti sorcier. Erzählt wird von einem Zauberlehrling, der von seinem Meister die Aufgabe erhält einen Wasserzuber für ein Bad zu füllen. Hierbei versucht der Zauberlehrling seine Zauberkunst - unerlaubt und in Abwesenheit seines Meisters. Im Jahr 1953 starb Stalin, und Dmitri Schostakowitsch veröffentlichte seine 10. Sinfonie, seine Abrechnung mit dem Diktator. Nach dem Zeugnis seines Sohnes Maxim beschreibt der Komponist ?das schreckliche Gesicht Stalins?. Es ist ein Werk der Trauer und des Schmerzes, aber es endet mit einer Geste des persönlichen Triumphes und der Selbstbehauptung. Über das JPONDas 1989 ins Leben gerufene Orchester ist seit jeher ehrenamtlich organisiert und lebt vom freiwilligen Engagement seiner Mitglieder. Neben den intensiven Proben und Konzerten auf professionellem Niveau bleibt auch viel Zeit, alte Freundschaften zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.Heute spielen bis zu 120 Instrumentalisten aus ganz Deutschland, ja sogar der ganzen Welt mehrere Projekte im Jahr und das JPON ist aus der deutschen Orchesterlandschaft nicht wegzudenken. Das Orchester steht für jugendliche Leidenschaft bei gleichzeitig professionellem Niveau und begeistert mit dem ganz besonderen ?JPON-Geist? immer wieder Musiker, Veranstalter und Zuhörer gleichermaßen.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Die ukrainische Außenpolitik seit der Orangenen...
42,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ukrainische Außenpolitik seit der Orangenen Revolution ab 42.95 € als Taschenbuch: zwischen westeuropäischer Selbstbehauptung und postsowjetischer Abhängigkeit. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Schlafen werden wir später, Hörbuch, Digital, 1...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Was fangen wir noch an mit diesem Leben, jetzt, nachdem wir die halbe Strecke schon gegangen sind? Zsuzsa Bánks neuer Roman ist eine Feier der Freundschaft und des Lebens: Die Schriftstellerin Márta wohnt mit ihrem Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt, die Lehrerin Johanna lebt allein in einem kleinen Ort im Schwarzwald. Beide Frauen kennen sich seit Kindheitstagen, in E-Mails von großer Tiefe und Offenheit halten sie engen Kontakt. Jetzt, mit Mitte vierzig, herrscht der Alltag, und ein Richtungswechsel scheint in ihrem Leben nicht mehr vorgesehen. Aber Johanna und Márta kämpfen: um ihre tägliche Selbstbehauptung, um ihre Freiheit, ihren Lebensmut, ihr Glück. Ihr Austausch ist aufrichtiger Lebensbericht, bewegende Beichte, Beweisstück einer langen Freundschaft und eines unstillbaren Lebenshungers. Was ist gewesen - und was wird noch kommen? 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Thalbach, Ulrike Hübschmann. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/aubu/000501/bk_aubu_000501_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Siegen
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In militärischen Konflikten hat der Sieg strategische, organisatorische, wirtschaftliche und nicht zuletzt mentale Gründe. In der Regel ist es der Wille zur Selbstbehauptung und Opferbereitschaft, die über Sieg und Niederlage entscheiden. Die Verheerungen des 20. Jahrhunderts, zuletzt der Zweite Weltkrieg, haben diese mentale Disposition in der westlichen Welt geschwächt, wenn nicht gänzlich aufgelöst. Besonders in Deutschland haben Pazifismus und moralischer Universalismus zu einem tiefsitzenden Verdacht gegenüber jeder Form der Selbstbehauptung geführt. Die Unterscheidung zwischen Freund und Feind, zwischen Eigenem und Fremden, sind inzwischen restlos diskreditiert. Gleichzeitig hat das Erstarken des islamischen Fundamentalismus eine destruktive Dynamik entfaltet, die uns längst erreicht hat. Erst wenn die Fähigkeit zu "siegen" zurückerlangt und Selbstgewissheit darüber gewonnen wird, was es zu verteidigen gilt, können die absehbaren globalen Herausforderungen bestanden werden.Doch es liegt der Verdacht nahe, dass die vorherrschende moralische Asymmetrie die mentale Grenze der Selbstbehauptung markiert, was exemplarisch seit dem September 2015 in Deutschland täglich vorgeführt wird.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Siegen
19,50 € *
ggf. zzgl. Versand

In militärischen Konflikten hat der Sieg strategische, organisatorische, wirtschaftliche und nicht zuletzt mentale Gründe. In der Regel ist es der Wille zur Selbstbehauptung und Opferbereitschaft, die über Sieg und Niederlage entscheiden. Die Verheerungen des 20. Jahrhunderts, zuletzt der Zweite Weltkrieg, haben diese mentale Disposition in der westlichen Welt geschwächt, wenn nicht gänzlich aufgelöst. Besonders in Deutschland haben Pazifismus und moralischer Universalismus zu einem tiefsitzenden Verdacht gegenüber jeder Form der Selbstbehauptung geführt. Die Unterscheidung zwischen Freund und Feind, zwischen Eigenem und Fremden, sind inzwischen restlos diskreditiert. Gleichzeitig hat das Erstarken des islamischen Fundamentalismus eine destruktive Dynamik entfaltet, die uns längst erreicht hat. Erst wenn die Fähigkeit zu "siegen" zurückerlangt und Selbstgewissheit darüber gewonnen wird, was es zu verteidigen gilt, können die absehbaren globalen Herausforderungen bestanden werden.Doch es liegt der Verdacht nahe, dass die vorherrschende moralische Asymmetrie die mentale Grenze der Selbstbehauptung markiert, was exemplarisch seit dem September 2015 in Deutschland täglich vorgeführt wird.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Selbstbehauptung versus Unterordnung
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Selbstbehauptung versus Unterordnung ab 69 € als Taschenbuch: Der US-Kongress und die demokratische Kontrolle der militärischen Interventionspolitik seit dem Ende des Ost-West-Konflikts. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Geschichte der Juden in Deutschland 1781-1933
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In dem Zeitraum von der Spätaufklärung im ausgehenden 18. Jahrhundert bis zum ersten Drittel des 20. Jahrhunderts entwickelte sich, geprägt von den Bemühungen und Auseinandersetzungen um Emanzipation und Akkulturation, das moderne deutsche Judentum. Religiöse und weltanschauliche Vielfalt kennzeichneten diese neu entstandene deutsch-jüdische Öffentlichkeit, die sich seit dem Ende des 19. Jahrhunderts zunehmend antisemitischen Vorbehalten ausgesetzt sah.Andreas Reinke analysiert jüdisches Leben im wechselvollen Prozess von Anpassung, Ausgrenzung und schöpferischer Selbstbehauptung, wobei er die Geschichte der Juden in Deutschland als integralen Bestandteil der allgemeinen deutschen Geschichte begreift.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot
Geschichte der Juden in Deutschland 1781-1933
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In dem Zeitraum von der Spätaufklärung im ausgehenden 18. Jahrhundert bis zum ersten Drittel des 20. Jahrhunderts entwickelte sich, geprägt von den Bemühungen und Auseinandersetzungen um Emanzipation und Akkulturation, das moderne deutsche Judentum. Religiöse und weltanschauliche Vielfalt kennzeichneten diese neu entstandene deutsch-jüdische Öffentlichkeit, die sich seit dem Ende des 19. Jahrhunderts zunehmend antisemitischen Vorbehalten ausgesetzt sah.Andreas Reinke analysiert jüdisches Leben im wechselvollen Prozess von Anpassung, Ausgrenzung und schöpferischer Selbstbehauptung, wobei er die Geschichte der Juden in Deutschland als integralen Bestandteil der allgemeinen deutschen Geschichte begreift.

Anbieter: buecher
Stand: 06.06.2020
Zum Angebot