Angebote zu "Profil" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Frauen mit Profil und Tatkraft - in Rottenburg ...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Frauen mit Profil und Tatkraft - in Rottenburg im 20. Jahrhundert ab 19.9 € als Taschenbuch: Anpassung - Selbstbehauptung - Widerstand. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Frauen mit Profil und Tatkraft - in Rottenburg ...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Frauen mit Profil und Tatkraft - in Rottenburg im 20. Jahrhundert ab 19.9 EURO Anpassung - Selbstbehauptung - Widerstand

Anbieter: ebook.de
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Alltag und Gesellschaft
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Miriam Rürup schildert die Sozial- und Alltagsgeschichte des modernen deutschen Judentums vom Ende des 18. Jahrhunderts bis nach dem Zweiten Weltkrieg: den Aufstieg der deutschen Juden ins mittlere und gehobene Bürgertum, die wiederholten Erfahrungen von Rückschlägen, aber auch die vielfältigen Formen jüdischer Selbstbehauptung. Man erfährt, wie sich die jüdischen Lebenswelten unter den Vorzeichen der Emanzipation veränderten und welche Auswirkungen diese Veränderungen auf das demographische und soziale Profil der jüdischen Minderheit hatten. Es geht dabei immer auch um die Interaktion von Juden und anderen Deutschen: bei der Wahl des Wohnortes, der Berufe, der Schule, der Vereine, der Religiosität und bei vielen Aspekten des Alltags mehr. Mit einem solchermaßen lebensweltlichen Ansatz erschließen sich die gegenläufigen Vorgänge von Integration und Exklusion der deutschen Jüdinnen und Juden in den vergangenen zwei Jahrhunderten.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
In Burg und Stadt
94,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Du an Kos erfasst die Burgen und Adelsfamilien in den historischen Ländern Krain und (Unter-)Steiermark, dem heutigen Slowenien, vom 13.-15. Jahrhundert und macht damit die Resultate der jüngeren slowenischen Forschung einem deutschsprachigen Leserkreis zugänglich. Der Katalog der Burgen und niederadeligen Familien wird mit über 70 Stammtafeln und Abbildungen von etwa 150 Siegeln illustriert. Die Karrieren der Geschlechter, die Strategien der Selbstbehauptung, ihre sozialen Verflechtungen und die Beziehungen zu Herren und Städten werden von Fall zu Fall geschildert und schließlich zusammenfassend ausgewertet, wobei das unterschiedliche Profil beider Länder deutlich wird.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Säkularisierung und Religion
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen Jahren ist das Thema "Säkularisierung" zu einem beliebten Forschungsparadigma geworden. Geschichtliche Prozesse und gegenwärtige Phänomene werden unter der Perspektive von "Säkularisierung" beschrieben und gewinnen so ein besonderes Profil. Was aber steckt hinter der Begrifflichkeit und mit welchen Theorien und Theorieentwicklungen sind wir konfrontiert? Die Beiträge dieses Bandes versuchen dies zu klären und sowohl historische als auch gegenwartsbezogene Zugänge zu entwickeln. Dabei geht es um Säkularisierungsschübe und deren Auslöser in der Geschichte, um die Frage danach, wie Religion und religiöse Praxis in jeweils unterschiedlicher Weise auf Säkularisierungsphänomene reagierten. Denn Tatsache ist, dass die Religion - in welcher Ausprägung auch immer - nie ganz verdrängt wurde. Auch die Auswirkungen von Säkularisierung und Säkularisierungsschüben auf die gelebte Religion werden thematisiert, ebenso wie mögliche gesellschaftliche und politische Auswirkungen. Kam es zu einer Verdrängung der Religion aus der Öffentlichkeit oder zu einer Selbstbehauptung der Religion gegen säkularisierende Tendenzen? Um dies zu beleuchten werden verschiedene geographische und religiöse Räume abgeschritten, wobei auch geschichtliche Entwicklungen aufgezeigt werden sollen, um den Blick auf Säkularisierungen in der Gegenwart zu schärfen.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Alltag und Gesellschaft
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Miriam Rürup schildert die Sozial- und Alltagsgeschichte des modernen deutschen Judentums vom Ende des 18. Jahrhunderts bis nach dem Zweiten Weltkrieg: den Aufstieg der deutschen Juden ins mittlere und gehobene Bürgertum, die wiederholten Erfahrungen von Rückschlägen, aber auch die vielfältigen Formen jüdischer Selbstbehauptung. Man erfährt, wie sich die jüdischen Lebenswelten unter den Vorzeichen der Emanzipation veränderten und welche Auswirkungen diese Veränderungen auf das demographische und soziale Profil der jüdischen Minderheit hatten. Es geht dabei immer auch um die Interaktion von Juden und anderen Deutschen: bei der Wahl des Wohnortes, der Berufe, der Schule, der Vereine, der Religiosität und bei vielen Aspekten des Alltags mehr. Mit einem solchermassen lebensweltlichen Ansatz erschliessen sich die gegenläufigen Vorgänge von Integration und Exklusion der deutschen Jüdinnen und Juden in den vergangenen zwei Jahrhunderten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Säkularisierung und Religion
78,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen Jahren ist das Thema „Säkularisierung“ zu einem beliebten Forschungsparadigma geworden. Geschichtliche Prozesse und gegenwärtige Phänomene werden unter der Perspektive von „Säkularisierung“ beschrieben und gewinnen so ein besonderes Profil. Was aber steckt hinter der Begrifflichkeit und mit welchen Theorien und Theorieentwicklungen sind wir konfrontiert? Die Beiträge dieses Bandes versuchen dies zu klären und sowohl historische als auch gegenwartsbezogene Zugänge zu entwickeln. Dabei geht es um Säkularisierungsschübe und deren Auslöser in der Geschichte; um die Frage danach, wie Religion und religiöse Praxis in jeweils unterschiedlicher Weise auf Säkularisierungsphänomene reagierten. Denn Tatsache ist, dass die Religion – in welcher Ausprägung auch immer – nie ganz verdrängt wurde. Auch die Auswirkungen von Säkularisierung und Säkularisierungsschüben auf die gelebte Religion werden thematisiert, ebenso wie mögliche gesellschaftliche und politische Auswirkungen. Kam es zu einer Verdrängung der Religion aus der Öffentlichkeit oder zu einer Selbstbehauptung der Religion gegen säkularisierende Tendenzen? Um dies zu beleuchten werden verschiedene geographische und religiöse Räume abgeschritten, wobei auch geschichtliche Entwicklungen aufgezeigt werden sollen, um den Blick auf Säkularisierungen in der Gegenwart zu schärfen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
In Burg und Stadt
139,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Dušan Kos erfasst die Burgen und Adelsfamilien in den historischen Ländern Krain und (Unter-)Steiermark, dem heutigen Slowenien, vom 13.-15. Jahrhundert und macht damit die Resultate der jüngeren slowenischen Forschung einem deutschsprachigen Leserkreis zugänglich. Der Katalog der Burgen und niederadeligen Familien wird mit über 70 Stammtafeln und Abbildungen von etwa 150 Siegeln illustriert. Die Karrieren der Geschlechter, die Strategien der Selbstbehauptung, ihre sozialen Verflechtungen und die Beziehungen zu Herren und Städten werden von Fall zu Fall geschildert und schliesslich zusammenfassend ausgewertet, wobei das unterschiedliche Profil beider Länder deutlich wird. Pressestimmen 'grundlegender Beitrag zur Geschichte des Adels in Krain und Untersteiermark' Werner Hechberger in: sehepunkte 7 (2007)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bi...
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Es geht in diesem Buch um die 'Gleichschaltung' des Frankfurter Musiklebens seit der nationalsozialistischen Machtergreifung, vor allem aber um die j¿dischen K¿nstler und ihre Ausgrenzung nach 1934: In jenem Jahr wurde die Frankfurter Sektion des Kulturbunds Deutscher Juden gegr¿ndet, eine 'Ghettoorganisation', die f¿r wenige Jahre noch rege kulturelle Aktivit¿n entfalten konnte. Nach den Novemberpogromen 1938 war auch dies nicht mehr m¿glich. Mit den Musikern verlor die Stadt zugleich eine wesentliche Komponente ihres kulturellen Lebens. Presseecho: 'Die Verfolgung dieser bedr¿ckenden Entwicklungen geschieht auf einer gut dokumentierten und sorgf¿ig recherchierten Quellenbasis. Aussagen von Opfern und T¿rn werden gleicherma¿n herangezogen, um die Gefahr einer moralischen Wertung weitgehend auszuschlie¿n. Auf diese Weise entsteht ein detailliertes Bild der Zeit zwischen Machtergreifung und Kriegsbeginn, zwar dargestellt am Kulturbetrieb einer Stadt, exemplarisch aber f¿r die Zeit ¿berhaupt, und das alles in einer brillant geschriebenen Form, die das Buch und seine Lekt¿re, so besch¿nd der Inhalt sein mag, fesselnd und aufschlu¿eich macht, - ein St¿ck Kulturgeschichte, auch ¿ber den Musikbereich hinaus.' (Oswald Bill im Archiv f¿r hessische Geschichte u. Altertumskunde) INHALT: Einleitung; I. Frankfurter Musikinstitutionen bis 1933; 1. Ludwig Landmanns Kulturpolitik; 2. J¿disches Engagement; 3. Organisatorische und wirtschaftliche Verfassung; 4. Programmgestaltung, Aufgeschlossenheit f¿r zeitgen¿ssische Musik; II. Die nationalsozialistische Machtergreifung an den Frankfurter Musikinstitutionen und ihre 'Gleichschaltung' (1933/1934); 1. Der erzwungene R¿cktritt des Oberb¿rgermeisters Landmann; 2. Der nationalsozialistische Oberb¿rgermeister Krebs und sein kulturpolitischer Spielraum; 3. S¿erungen, Neubesetzungen, Gleichschaltung; 3.1 Oper / 3.2 Dr. Hoch's Konservatorium; 4. Die Wirksamkeit der Musikinstitutionen in der Gleichschaltungsphase; 4.1 Museumsgesellschaft / 4.2 Oper / 4.3 Dr. Hoch's Konservatorium; 5. Die Gr¿ndung des Kulturbunds Deutscher Juden Bezirk Rhein-Main und seines Orchesters; 5.1 Die Gr¿ndung des Kulturbunds Deutscher Juden in Berlin als Vorbild / 5.2 Die Gr¿ndung des Kulturbunds in Frankfurt / 5.3 Die Einrichtung des Frankfurter Kulturbund-Orchesters; III. Frankfurter Musikinstitutionen in der nationalsozialistischen Vorkriegszeit (1934-1939); 1. Das Symphonieorchester des J¿dischen Kulturbunds und sein Umfeld; 1.1 Bl¿te in der ¿a Steinberg 1934-1936 / 1.2 Abschn¿rung 1936-1938; 2. Entwicklung der nationalsozialistischen Kulturpolitik im Reich; 3. Anpassung und Selbstbehauptung innerhalb des Frankfurter Musiklebens; 3.1 Politisches Profil der Frankfurter Musikverwaltung / 3.2 Bem¿hung um Erhaltung und Ausbau der Frankfurter Musikinstitutionen / 3.3 Bem¿hung um neue Musik / 3.4 Bem¿hung um internationale Musikkontakte; IV. Res¿mee bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges; Anhang: Dokumente; Personenregister / Quellen / Literatur.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.07.2020
Zum Angebot