Angebote zu "Christa" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Anpassung und Selbstbehauptung als Buch von Chr...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anpassung und Selbstbehauptung:Eine identitätstheoretische Studie zur Fürsorge in den Jahren 1936 bis 1956. Auflage 2014 Christa Paul

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Anpassung und Selbstbehauptung als eBook Downlo...
54,99 €
Reduziert
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(54,99 € / in stock)

Anpassung und Selbstbehauptung:Eine identitätstheoretische Studie zur Fürsorge in den Jahren 1936 bis 1956 Christa Paul

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Die Erde ist mir Heimat nicht geworden
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Erde ist mir Heimat nicht geworden´´ - dieser Ausspruch charakterisiert das gebrochene Verhältnis Karoline von Günderrodes zu ihrer Zeit und ihre Zerrissenheit als Frau und als Dichterin. Begabt, intelligent, anziehend, als Tochter einer verarmten Adelsfamilie jedoch früh in einem Frankfurter Damenstift untergebracht, litt sie unter ihren eingeschränkten Lebensverhältnissen. Zwei Liebesbeziehungen scheiterten. Das Werk der Günderrode ist schmal. Zu Lebzeiten hat sie zwei Bände veröffentlicht: Lyrik, Dramen, Prosa. Der letzte geplante Gedichtband entstand in der Zeit ihrer Bekanntschaft mit dem neun Jahre älteren, unglücklich verheirateten Mythenforscher Friedrich Creuzer. Er wurde ihr Mentor und Geliebter. Doch die Verbindung zerbrach unter dem Einfluß von Freunden Creuzers. Nachdem er sich von ihr losgesagt hatte, wählte Karoline von Günderrode 26jährig in Winkel am Rhein den Freitod. Den Dolch, Zeichen für Selbstbestimmung und Freiheit, trug sie stets bei sich. Der Nachwelt ist das einzigartige, konzentrierte Leben der Karoline von Günderrode oft noch interessanter erschienen als ihre Dichtungen: Bettine von Arnims Günderrode-Buch und Christa Wolfs Erzählung Kein Ort. Nirgends zeugen davon. Die Biographie der Karoline von Günderrode dokumentiert ein bewegendes Leben: Selbstbehauptung im Schreiben, Verlassenheit, Intrigen und schließlich der Verrat des Geliebten, der sie in den Tod trieb. Dagmar von Gersdorff erzählt das Schicksal einer jungen Frau. Die Biographie zum 200. Todestag am 26. Juli 2006

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot